Energieberatung

BAFA-Energieberatung

Eine umfassende Analyse für Gebäude stellt die so genannte Vor-Ort-Energieberatung dar. Vom Keller bis zum Dachsparren analysieren wir das gesamte Gebäude nach Vorgaben des "Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle" (BAFA). Dadurch bekommen Sie als Hausbesitzer einen guten und detaillierten Überblick über den aktuellen Zustand des Hauses. Darüber hinaus erhaltenSie Modernisierungstipps und eine Aufstellung der für die Renovierung zu erwartenden überschlägigen Kosten gegenüber der Höhe der jährlichen Einsparung durch diese Maßnahmen.


Schwerpunkt der Vor-Ort-Beratung ist zum einen, aufzuzeigen wo Ihr Gebäude Energie verliert und welche Möglichkeiten es zur Optimierung gibt. Ebenso wird geprüft, ob erneuerbare Energie für die Heizung und Warmwasserbereitung genutzt werden können.

Mit den Ergebnissen einer Vor-Ort-Energieberatung kann ein Hausbesitzer eine für sein Gebäude optimale Modernisierung planen und klare Aufträge an Handwerksbetriebe vergeben. Zusätzlich kann ein Hausbesitzer mit dem in der Beratungsleistung enthaltenen "Vorläufigen Energieausweis" (EnEV-Nachweis) Fördermittel der KfW Bank in Anspruch nehmen.

Was kostet eine BAFA Vor-Ort Energieberatung?
An der Ausführung einer Vor-Ort-Energieberatung nach den Vorgaben des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) arbeiten wir ca. 2-5 Tage. Dieser Aufwand, speziell für die Gegebenheiten Ihres Gebäudes, kann nicht mit einer “Beratung” über einen Fragebogen verglichen werden.
Da eine vernünftige und sparsame Energieverwendung in Ihrem, aber auch im gesamtgesellschaftlichen Interesse liegt, beteiligt sich der Staat mit einem Zuschuss von 400,- Euro für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie 500,- Euro für Wohnhäuser mit mindestens drei Wohneinheiten, höchstens jedoch 50% der Beratungskosten. Die Förderung einer umfassenden Vor-Ort-Beratung wird als nicht rückzahlbarer Festbetrag an den antragstellenden Berater ausgezahlt.

Dadurch reduziert sich Ihr Eigenanteil an den Beratungskosten und der nach der Modernisierung erforderliche Energiebedarfsausweis ist entsprechend günstiger, da das Gebäude bereits erfasst wurde.

Eine der wesentlichen Bedingungen für den Zuschuss ist, dass bis zum 31.12.1994 der Bauantrag gestellt oder die Bauanzeige erstattet worden ist. Weitere Bedingungen sind, dass mehr als die Hälfte der Gebäudefläche ständig zu Wohnzwecken genutzt wird und dass Sie noch keine Fördermittel zur Energieberatung für dieses Wohnobjekt erhalten haben.


Welche Unterlagen sind erforderlich?
Damit eine genaue Analyse durchgeführt werden kann, sind folgende Unterlagen (wenn vorhanden) bereitzuhalten. Sollten die Unterlagen fehlen, bedeutet dies einen zusätzlichen Arbeitsaufwand und damit verbunden evtl. auch höhere Kosten. Dies ist im Einzelfall mit dem Berater zu klären.

  • Baupläne (Grundrisse, Ansichten und Schnitte)
  • Baubeschreibung (Aufbau von Kellerdecke, Außenwand und Dach)
  • Schornsteinfegerprotokoll der Heizanlage
  • Heizkostenabrechnung, der letzten drei Jahre
  • Daten zur Heizanlage/Warmwasserbereitung

Welche Fördermöglichkeiten für erneuerbarer Energie in Gebäuden bibt es?

Das "Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle" (BAFA) fördert unter anderem folgende Maßnahmen:

Solarwärme:
- Förderung der Installation von Solarkollektoren


Biomasse:
- Förderung der Installation von Biomasseanlagen z.B. Holzpelletheizung

Wärmepumpe:
- Förderung der Installation von Wärmepumpen


Bonussystem:
Weiter Zuschüsse sind möglich bei:

- zusätzlichem Kesselaustausch
- Kombination mehrerer regenerativer Energien
- Installation von Solarpumpen oder effizienten Umwälzpumpen
- bei besonders innovativen Maßnahmen

Stromerzeugung durch regenerative Energien:
- Förderung der Einspeisung von Strom aus Erneuerbaren Energien

- Festgelegte Mindestvergütungssätze in Abhängigkeit von der Art der Erzeugung

Links:
BAFA Förderung zum Heizen mit erneuerbaren Energien

<<<<<< Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) >>>>>>

Dena Förderrechner zu erneuerbaren Energien
<<<<<< Förderrechner der Deutschen Energieagentur (DENA) >>>>>>

joomla templatesfree joomla templatestemplate joomla
Back to Top